Kinder- und Jugendgruppe

Gartenbauverein gründet Kindergruppe

GartenWichtel

Am Freitag, den 23. Juli 2010 war es soweit: das Gründungstreffen der „Garten-Wichtel“ fand von 15 bis 17 Uhr im Gasthof Schneiderwirt statt. Zwölf Nußdorfer Mädchen und Buben im Alter von 7 bis 12 Jahren starteten gemeinsam mit Maria Liegl, Thomas Kogler und Steffi Graf.

Inzwischen wächst diese Gruppe von ursprünglich 23 Kindern stetig an, die alle eifrig bei den vielen angebotenen Aktivitäten mitmachen.

2012: Wir konnten einige Betreuerinnen dazu gewinnen. Die sich mit viel Engagement den Wichteln widmen. Mit ihnen Neues erlernen und altes Wissen weitergeben.

2014: Unsere „Anfangs-Wichtel“ reifen zu „jungen Gemüse“ heran. Mit diesem Namen beginnt eine kleine Jugendgruppe…

Aktuelle Betreuerinnen sind

Maria, Kerstin, Friedericke, Jana und Gaby

 


Jahresprogramm der Gartenwichtel/Gartenjugend

Mittwoch, 12. Dezember ~Gartenwichtel/Gartenjugend~

17.00 – 18.30 Uhr

Plätzchenspenden

Wir würden uns wieder sehr auf Plätzchenspenden freuen! Bitte backt doch mit euren Eltern ein paar Plätzchen zum Verkaufen
am Christkindlmarkt.

Gebt diese bitte bis zu 12. Dezember in der Schule zwischen 17.00 und 18.30 Uhr oder bei Maria, Kerstin, Frederike, Jana
oder Gaby ab. Herzlichen Dank!


Treffpunkt immer:

Schule; ansonsten steht es dabei.

Die Termine können Sie gerne als PDF herunter laden.

>>Jahresprogramm Jugend<<

>>Jahresprogramm Wichtel<<

 

Sollten Sie keinen Adobe Reader installiert haben, können Sie dies unter hier tun.

 


Gartenwichtel – Rückblicke

2. Preis für die Gartenwichtel aus Nußdorf

Nach der Preisübergabe des Wettbewerbs auf Kreisverbandsebene in Amerang, wurden unsere Aktionen auch im „Steuobstwiesen-Wettbewerb“ der Schulkinder auf Kreisebene vorgestellt und bewertet. Dabei kam neben der eigentlichen Aktion auch der zeitliche Aufwand in die Wertung. Junge Teilnehmer von den Schulen aus Götting, Nußdorf, Riedering, Schechen, Vagn und Willing waren mit großem Eifer mit dabei und die Initiatoren aus der jeweiligen Schule stellten ihre Aktionen den Verbandsmitgliedern in Wort und Bild eindrucksvoll vor. Unsere 1. Vorsitzende Maria Liegl konnte mit viel Engagement und  sehr umfangreicher Präsentation, über unsere Aktionen des abgelaufenen Jahres berichten und so die Jury von uns überzeugen. Wir durften uns über den 2. Platz, über eine eigene Obstpresse freuen! 


Basteln für den Christkindlmarkt

Mit dem Basteln kommt auch die Vorfreude aufs Christkind…. Doch davor werden wir auch noch einige unserer Werke am Christkindlmarkt in Nußdorf verkaufen. Wir freuen uns auf euch, an unserem Stand 😉

 


Vogelfutter selbstgemacht

Auch die Kinder dürfen matschen….. Auch für die Vögel…..

Man nehme viel Fett, Körner und Samen und viele Lust zum Matschen, Kneten und Formen. Seht selbst, wie das gute Laune macht!

 


Vogeltränken aus Beton

Da die Arbeiten draußen im Garten weniger werden, kann man sich schon mal drinnen mit Sand und Beton „beschäftigen“

Zum Wohle der Natur, versteht sich. Die Tränken werden von den Jugendlichen in Form gebracht und mit Blättern dekoriert, nach dem Trocknen in einigen Tagen, schauen wir, wie sich die Muster der Blätter abgezeichnet haben.

 


Apfelfest mit Siegerehrung in Schloss Amerang

Das Apfelfest in Amerang war mit der Preisübergabe vom Wettbewerb „Streuobstwiese“ auf Kreisverbandsebene verbunden. Der Wettbewerb bewertete die Aktionen unterm Jahr zum Thema Streuobstwiesen und Gartenjugend. Die Gartenwichtel bekamen für ihre Bemühungen ( seht selbst in den älteren Berichten) eine Apfelschälmaschine und ein Dörrgerät als Preis. Natürlich auch eine Urkunde. Die Kinder waren mächtig stolz und verbrachten einen schönen Nachmittag im Zeichen des Apfels und der Streuobstwiese.

Jetzt hoffen wir, dass die Aktionen auch dem Landesverband gefallen. Daumen drücken!!!!


Apfelernte mit den Kindern

Auch unser Kinder durften feststellen, dass das Jahr 2018 ein gutes Obst- und Ertragsjahr ist. Mit viel Spaß waren sie beim Äpfel einsammeln und weil es bekanntlich in der Gruppe schneller und leichter geht, waren sie auch ratz- fatz fertig. Somit blieb auch noch Zeit eine köstliche „Belohnung“ zu schnippeln.


Kräuterbuschen binden

Fast schon traditionell treffen sich die Gartenwichtel und Jugend einen Tag vor Maria Himmelfahrt zum gemeinsamen Kräuterbuschen binden. Jeder der Kräuter zuhause hat oder welche beim Spazieren gehen gesammelt hat, bringt diese mit. Beim Gemeinsamen sortieren der vielen duftenden Gewächse erzählt jeder, was er über das jeweilige Kraut weis. Mit Sammelort, Sagen und Mythen oder auch die botanischen Begriffen können so manche Sammler glänzen. Eine ungerade Zahl an Kräutern kommt in die Buschen, wobei 7 und 9 als besonders „wirkungsvoll“ gehalten wird. Nach dem Binden werden die Büschel gewässert und am Frauentag, 15. August in der Kirche geweiht. In vielen Haushalten werden sie danach getrocknet und an Heilig Abend, Neujahr und dem Hl. drei Königstag zum Räuchern verwendet. Weihrauch aus fernen Ländern und die heimischen Kräuter dazu. Wer noch Palmzweigerl von Ostern hat, darf auch diese mit dazu mischen.


Wir basteln unseren eigenen Apfelbaum

Jeder unserer kleinen Gartenwichtel liebt Obst. Aber die Geschmäcker sind verschieden. Der Eine mags süß, der andere säuerlich, weich oder knackig. Viele lieben rote Äpfel, andere grüne oder gelbe. Da kein Baum alle Wünsche erfüllen kann, haben wir uns einfach einen gebastelt:


Heuen an der Streuobstwiese

Wer gutes und gesundes Obst aus der Streuobstwiese ernten will, muss sich auch zuvor um die Bäume kümmern. Damit sich im Wurzelbereich keine Nagetiere oder andere Schädlinge niederlassen könne, muss auch die Wiese gemäht werden. Gute Gelegenheit Heu selbst zu machen – wie zu, mittlerweile schon fast „Urgroßmutter`s Zeiten“

Unsere Jungen hatten mächtig Spaß dabei und merkten auch abends, dass die Arme jucken 😉


Honigschleudern

beim Schweinsteiger Franz. Was gibt es Schöneres für einen Gartler, als für seine Mühen belohnt zu werden? Monatelanges Hegen und Pflegen führen zu einen mehr oder weniger großen Erfolg. Dies gilt nicht nur für den Anbau von Obst und Gemüse! Nein! Auch die Bemühungen mit unseren „neuen“ Haustieren, den Honigbienen.

Unser erster Honig ist fertig!!! Von den eigenen Bienen in der Streuobstwiese Winkelwies. Wir san mächtig stolz.


Kescher basteln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Auf geht’s zur Naturoase Kistler-Hof nach Brannenburg zum Seifensieden!


Muttertags basteln

Die Kleinen

und die Großen


Projekt Kartoffelpyramide

Wir pflanzen mal was anderes auf unser Vereinsgelände:

und schauen, wie schnell da eine grüne Kartoffelpyramide daraus wird… 4 Wochen später … Mitte Juni

Ende September: Voller Elan und in vollster Septembersonne machte sich die Grundschule im Unterricht zur Kartoffelernte auf. Alle Kinder waren sich nach dem Scharren in der Erde sicher: eine schönere Schatzsuche gibt es nicht. Zumal man den Schatz auch noch essen kann.


Basteln und die Sonne genießen in der Streuobstwiese

 

 


Unsere Bienen ziehen ein

Gartenwichtel brauchen auch „Gartenwichtel- Haustiere“. Da wir wissen, dass unser Garten und die ganze Natur ohne Hilfe immer weniger gut auskommt, haben wir uns entschieden uns nützliche Helfer zuzulegen. Im Lehrobstgarten in Nußdorf, Winkelwies ziehen nun 2 Bienenvölker ein….

Vielen Dank an Franz Schweinsteiger der sich um uns Kinder und die Bienen kümmerte und uns übers Jahr mit unseren neuen Tierchen begleiten und helfen wird!


Hasen basteln


Palmbuschen binden

So sieht es bei uns im Gruppenraum aus, wenn 25 Kinder Palmbuschen binden. Wir sind sehr stolz auf unsere riesen Schar Gartenwichtel!

 


Nistkästen aufhängen

Eine Woche später geht’s weiter: mit Leiter, Werkzeug und einen Papa im Gepäck zur Nußdorfer Streuobstwiese. Voller Motivation bringen wir nun unsere selbstgebastelten Nistkästen an den Baum. Vieles was wir in Amerang lernen konnten, haben wir beachtet! Die Nistkästen sollen:  möglichst hoch hängen, auf der Süd-Ost Seite des Baumes aufgehängt werden und leicht überhängend sein, damit es nicht rein regnen kann.

 

Für das bereits fertige Insektenhotel suchten wir auch noch einen Platz, so dass viele nützliche Insekten darin ihr Zuhause finden können, denn sie leisten einen wichtigen Beitrag für Natur und Tierwelt


 

Nisthilfen für Insekten, Singvögel und kleinere Raubtiere

Diese Führung im Lehrobstgarten in Amerang am Freitag, den 02.03.18 war der Start des Kinder- und Jugendprogramms. Der Einsatz von Pestiziden im Acker- und auch Gartenbau, sowie auch die Tendenz zu „sauberen, aufgeräumten“ Privatgärten bedeutet für viele Tiere und Insekten den Verlust ihrer Lebensgrundlagen. Dieser Kurs zeigte uns möglichst vielfältige Nisthilfen für unsere kleinsten Lebewesen im Garten zu basteln, gestalten und zu platzieren (damit sie auch angenommen werden)

 

 


Jugend- Baumschneidekurs

Spontan ergab sich ein Jugend- Baumschneidekurs hinter der Schule mit Thomas Kogler. Die Burschen waren sehr interessiert und werden zukünftig im elterlichen Obstgarten rumschnipseln…